Überspringen zu Hauptinhalt
Orangenfenchel

Orangenfenchel

„Probier doch wenigstens“ ist bei diesem Rezept die Devise. Auch wenn du weißt, dass dir Fenchel prinzipiell nicht schmeckt. Warum dann in diesem Rezept? Weil er in Orangensaft gekocht wird, dabei die Süße der Orange annimmt und das ganze zum Schluss einfach himmlisch fruchtig lecker schmeckt. Als Gemüsebeilage zu Hühnchen oder Fisch, genauso wie kalt als Salat im Sommer, z.B. mit Mozzarella oder gebratenem Tofu. Na, Lust bekommen?

Zutaten

[für 2 Portionen]

1 Fenchel
1 Zwiebel (klein)
2-3 Orangen (Saft)
1 EL Frischkäse (oder Sauerrahm)
1 EL Öl
+ Salz & Pfeffer

Zubereitung

1 Fenchel putzen, halbieren, Strunk rausschneiden und in dünne Streifen hobeln. [Fenchelgrün aufbehalten – Garnitur!]
2 Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
3 Orangen auspressen.
4 Zwiebel im Öl goldgelb anrösten, den Fenchel dazugeben, ca. 1min lang mitrösten und dann mit dem Orangensaft (nicht alles) ablöschen. Das ganze auf kleiner Flamme solang köcheln lassen, bis der Fenchel weich ist und sich der Orangensaft reduziert hat (es sollte nicht mehr flüssig sein). Je länger es köchelt, desto intensiver wird der Geschmack. Ggf etwas Orangensaft nachgießen.
5 Zuletzt noch würzen und den Frischkäse unterrühren.
6 Mit Fenchelgrün garnieren.

Nährwertangaben

[pro Portion]

Energie 154 kcal
Kohlenhydrate 16 g
Proteine 3 g
Fette 8 g
Ballaststoffe 2.4 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 12 =

An den Anfang scrollen