Überspringen zu Hauptinhalt
Karotten-Zucchini-Gemüse

Karotten-Zucchini-Gemüse

Bei dir gibts immer nur das gleiche Gemüse als Beilage? Und Zucchini sind sowieso schnöde und fad? Dann wär doch mal eine neue Rezeptidee angebracht. Und wie der Zufall so will gibt’s die – tadaaaa – genau hier.
Das Karotten-Zucchini-Gemüse lässt sich sowohl als Beilage zu z.B. Fleisch oder Fisch genießen als auch kalt als erfrischender Salat im Sommer! Der Ingwer gibt dem ganzen eine besondere Note und greift ganz nebenbei noch dem Immunsystem kräftig unter die Arme. Und schwups – schmeckt auch der Zucchini nicht mehr nach fadem Omagemüse sondern nach ordentlich viel Farbe und Leben!

Zutaten

[für 1-2 Portionen]

1-2 Karotten (groß), ca. 250g
1 Zucchini (groß), ca. 250g
120ml Milch
1 Knoblauchzehe (klein)
1 kleines Stück Ingwer (ca. 3g)
1 EL Pflanzenöl
5 Blätter Basilikum
etwas

Salz, Pfeffer

optional:

etwas Frischkäse/Butter

Zubereitung

1 Karotte und Zucchini mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln.
2 Knoblauch und Ingwer ganz fein hacken.
3

In einer großen Pfanne Knoblauch und Ingwer im Öl anbraten, dann die Karottenstreifen dazugeben. Salzen. Alles scharf anbraten (Röstaromen!) bis die Karotten etwas zusammenfallen (ca. 3-5min).

4 Dann die Zucchinistreifen unterheben und erneut gut anbraten, bis die Zucchinistreifen zusammenfallen (ca. 3-5min).
4

Mit der Milch ablöschen und bei mittlerer Hitze einköcheln lassen, bis nur mehr wenig Flüssigkeit übrig ist (ca.1-2min).

4

Zwischenzeitlich den Basilikum kleinhacken, unter das Gemüse rühren. Pfeffer hinzugeben, evtl. nochmals etwas salzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + 1 =

An den Anfang scrollen